Stellenanzeigen

HILFE-FÜR-JUNGS e.V.

Ambulante Hilfen

 

sucht Einzelfall- und Familienhelfer*innen in Teilzeit 20-25 Wochenstunden

 

Wir arbeiten seit 2006 im Arbeitsschwerpunkt mit Jungen* im Kontext sexualisierter Gewalt.

Für den Bereich der Ambulanten Erziehungshilfen (§§ 18, 27 ff SGB VIII) suchen wir DICH.

Der Vertragsbeginn kann nach Absprache erfolgen.

 

Du

  • bist Sozialpädagoge*in / Sozialarbeiter*in (oder vergleichbare Qualifikation),
  • hast Interesse oder an der pädagogischen Arbeit mit Jungen* (ca. 6-21 Jahre), deren

Familien und sozialem Nahfeld im Rahmen Ambulanter Jugendhilfe,

  • willst dich mit den Themen „geschlechtsspezifische Jungen*arbeit“ und „sexualisierte Gewalt an Jungen*“ auseinandersetzen,
  • bist engagiert, selbstständig, konflikt- und teamfähig,
  • hast gegebenenfalls mehrjährige Berufserfahrung,
  • hast Freude am konzeptionellen Arbeiten und an der Weiterentwicklung des Projektes,
  • bist flexibel (Arbeitszeiten, ggfs. Krisenintervention),
  • hast einen strukturierten, transparenten und zuverlässigen Arbeitsstil,
  • bist eine gefestigte Persönlichkeit,
  • verfügst idealerweise über vielfältige pädagogische Möglichkeiten (bspw. Traumafachpädagogik, Sexualpädagogik, Transkulturelle Ansätze),
  • besitzt eventuell eine PKW-Fahrerlaubnis,
  • bist bereit, ein erweitertes Führungszeugnis vorzulegen (bei Einstellung, sowie alle 2 Jahre).

 

Wir bieten

  • Mitarbeit in einem tollen, wertschätzenden Team,
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit viel Gestaltungsspielraum,
  • einen jungen*zentrierten Arbeitsstil (Junge* als Experte seines Lebens),
  • soziales Arbeiten an den Bedürfnissen der Menschen orientiert,
  • eine angemessene Bezahlung (TVL-S Berlin, inkl. Jahressonderzahlung, VWL, Handgeld, BVG-Ticket),
  • wöchentliche Teamsitzungen, Konzeptmitarbeit, kollegialer Austausch, Supervision und Fortbildungen,
  • regelmäßige Freizeitaktivitäten (freiwillig)

 

Hinweise zur Bewerbung

 

Wir freuen uns sehr über dein Interesse!

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, aller ethnischen und religiösen Herkünften, aller sexuellen Orientierungen uns aller Menschen mit diversen Lebenshintergründen, explizit auch mit Betroffenenkompetenz.

 

HILFE-FÜR-JUNGS e.V. arbeitet mit Jungen im Kontext sexueller Gewalt. Um diese Jungen* weitestgehend schützen zu können, verlangen wir von zukünftigen Angestellten

  • dass sie per Unterschrift versichern, noch nie durch strafrechtliche Ermittlungen gegen die eigene Person (also nach einer polizeilichen Anzeige) in Bezug auf das sexuelle Selbstbestimmungsrecht von Menschen (Dreizehnter Abschnitt des StGB) beschuldigt worden zu sein;
  • dass sie per Unterschrift versichern, dass sie, wenn sie durch strafrechtlichen Ermittlungen gegen die eigene Person (also nach einer polizeilichen Anzeige) in Bezug auf das sexuelle Selbstbestimmungsrecht von Menschen (Dreizehnter Abschnitt des StGB) beschuldigt werden, den Arbeitgeber (HILFE-FÜR-JUNGS e.V.) unverzüglich davon in Kenntnis setzen;
  • eine schriftliche Einverständniserklärung, dass sich der Geschäftsführer von HILFE-FÜRJUNGS e.V. mit den letzten Arbeitgebern in Verbindung setzen kann, um ausschließlich das Thema Nähe/Distanz zu Kindern und Jugendlichen zu erfragen.

 

Vollständige Bewerbungsunterlagen nur per E-Mail an:

carsten.wittorf@ah-hfj.de